Damit der Apfelbaum in Ihrem Garten gesund, kräftig und ertragreich bleibt, müssen Sie ihn regelmäßig schneiden. Denn nur mit einer luftigen Krone können Sie gewährleisten, dass auch die Äpfel im inneren und unteren Bereich ausreichend Sonne abbekommen. Zudem wird ein geschnittener Apfelbaum weniger häufig von Pilzkrankheiten befallen und ist widerstandsfähiger gegen Schädlinge. Für einen erfolgreichen Schnitt sind mehrere Faktoren entscheidend: der richtige Zeitpunkt, die optimale Schnittform und eine gekonnte Schnitttechnik. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps und Anleitungen zum Schneiden eines Apfelbaums im Überblick – inklusive Video zum perfekten Obstbaumschnitt.

Je stärker ein Apfelbaum wächst, desto später sollte man ihn schneiden. Will man ein zu starkes Wachstum eindämmen oder hohe Ertragsschwankungen ausgleichen, schneidet man ihn am besten im Sommer. Der beste Zeitpunkt für den klassischen Baumschnitt ist im Februar oder März. Kurz vor dem neuen Austrieb beschleunigt der aufsteigende Saft die Wundheilung und verhindert das Eindringen von Krankheitserregern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.